Beginn des neuen Kurses: Herbst 2021!


Die berufsbegleitende Zusatzausbildung wird für zwei Zielgruppen angeboten:

Zielgruppe:

Interessierte mit einer abgeschlossenen berufl. Ausbildung und mit dem Nachweis einer mindestens zweijährigen sozialpädagogischen Tätigkeit in einer Werkstatt für Behinderte,
in einer Einrichtung der Behindertenhilfe oder in einer Einrichtung, in der Behinderte und Nichtbehinderte gemeinsam gefördert werden


Die berufsbegleitende Zusatzausbildung soll die Zielgruppe befähigen, die spezielle Situation von Menschen mit Beeinträchtigung in der Praxis zu erfassen und geeignete

sonderpädagogische Maßnahmen zu ergreifen (vgl. § 1 Absatz 2 Prüfungsordnung).

In berufsbegleitender Form bietet der Lebenshilfe Landesverband Saarland e.V. dies innerhalb 19 Monaten (ca. 700 Ausbildungsstunden) an.

Der theoretische und praxisbezogene Unterricht findet jeweils freitags von 13.00 bis 17.45 Uhr und samstags von  8.00 bis 12.45 Uhr statt.